Name
Go to our Home page Go to Objectifs et Possibilités Go to Les sages-femmes Go to Descriptions Go to Diashow Go toTextes Go to Contact Go to Deutsch
Home > Möglichkeiten


La dixième lune... der zehnte Mond. Wieso haben wir diesen Namen ausgesucht? Es ist im Laufe des zehnten Mondes nach der Empfängnis, dass ein Kind geboren wird, nicht zu einem im voraus festgestellten, präzisen Zeitpunkt. Die Geburt ist eine Geschichte von Liebe, von Sexualität also auch von Rhythmen. Und darum geht es auch wenn ein Paar sich entscheidet sein Kind zu Hause willkommen zu heissen: Die Frau entdeckt oder findet ihren Rhythmus wieder, in einem stetem Tanz mit ihrem Kind, auf den Rhythmus des Kleinen horchend, unter dem oft bewunderndem und beschützendem Blick des Vaters. Die Hebamme ist aufmerksam, sie sorgt dafür dass die Frau den Raum findet in welchem sie am besten ihrer Geburtsarbeit nachgehen kann, sie weiß dass unter diesen Bedingungen die Geburt die besten Chancen auf einen guten Verlauf hat. Sie beobachtet aber auch was nicht mehr individuelle Eigenschaft der gebärenden Frau ist sondern pathologische Abweichung um die Frau gegebenen falls rechtzeitig ins Krankenhaus zu verlegen. Für uns bleibt das Zu-hause des Paares der ideale Platz zum entbinden. Jedoch ist dies ist nicht immer möglich oder wünschenswert: es gibt keine Hausgeburtshebamme in der Region des Wohnortes, die Nachbarn sind zu nahe, das Haus ist noch nicht fertig. Seitdem wir unser Haus den Familien für die Geburt geöffnet haben, merken wir, dass die Paare grosse Freude dabei empfinden ihr Wochenbett fern ihres Zu-hause, wie in Ferien und abgeschirmt von den täglichen Sorgen zu verbringen. Auch für die Hebammen ist es eine Freude auf diese Weise den Familien nahe zu sein.